DR.MED. BIANCA TÖBBEN
NATURAL & AESTHETIC MEDICINE & ANTI-AGEING
+351 / 914 635 661
bianka.toebben(at)gmail.com

Das Softlifting fürs Gesicht ohne Operation!

Seit etwa 4 Jahren ergänze ich das Facial contouring durch resorbierbare, biokompatible duenne Fäden.

Die aus der Herzchirurgie stammenden Fäden bewirken eine Stimulation der collagenen Fasern im Bindegewebe und je nach Lokalisation der Fäden kann ein Lifting bei gleichzeitiger Straffung der behandelten Region erzielt werden.

Die Nadeln mit dem anhängenden Faden werden wie eine Akupunkturnadel zart in das Gewebe eingeführt.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Methode allein oder in Kombination mit Fillern (Hyaluronsäure) und ggf. Botox einem chirurgischen Lifting sehr nahe kommt.

Die Physiognomie meiner Klienten ist Basis der Behandlung, um die Schönheit der Jugend wiederzubeleben.

Jedes Gesicht ist ein kleines Kunstwerk, welches respektiert, retouchiert und vollendet werden möchte.

Fäden zur Straffung von Oberarmen, Po oder Oberschenkeln?
»Auch für eine Anwendung am Körper ist das Fadenlifting aus unserer Sicht weniger geeignet«, erklärt Dr. Hrabowski. »Das Volumen, das an den Oberarmen, Po und Oberschenkeln ‘bewegt’ werden muss, ist einfach zu groß und schwer. Entsprechend viele stabile Fäden müssten gelegt werden, das wird teuer ...«

Der Effekt des Fadenliftings am Körper wird zusätzlich dadurch begrenzt, dass in diesen Regionen meist ein deutlicher Fett- und Hautüberschuss besteht. Da sind mit Straffungs-OPs, bei denen die erschlaffte Haut entfernt und das Gewebe operativ gestrafft wird (siehe Body Contouring) weitaus bessere und nachhaltigere Ergebnisse zu erzielen.