DR.MED. BIANCA TÖBBEN
NATURAL & AESTHETIC MEDICINE & ANTI-AGEING
+351 / 914 635 661
bianka.toebben(at)gmail.com

Mit Hilfe eines standartisierten Computerprogramms lassen sich anhand von einem halben Teelöffel Haaren oder Nägeln über 15.000 Informationen individuell testen.

Diese Methode ist individuell, effektiv, risikolos, und kostengünstig. Diese Methode liefert präzise Ergebnisse der Ursache von Erkrankungen. Das noch nicht Sichtbare oder Spürbare kann lokalisiert und einer gezielten Therapie zugeführt werden. Gerade die Ursache von chronischen Erkrankungen, die einem komplexen System an Ursachen unterliegen, können aufgedeckt und therapiert werden. Leider ist diese Methode schulmedizinisch noch nicht anerkannt.

Diese Art der Testung eignet sich zur präzisen Diagnostik und Therapie.

Der Patient kann dazu als persönlich getestet werden oder er schickt körpereigenes Material wie z.B. Haare oder Nägel oder auch Haut ein.

Gerade durch die Möglichkeit der Testung von körpereigenem Material ohne Anwesenheit der zu testenden Person, eignet sich dieses Verfahren besonders auch für Kinder und Tiere.

Was kann alles getestet werden?

Organfunktionsstörungen mit Hinweisen auf exakte Lokalisation und entsprechende therapeutische Konsequenz.(Organe,Gehirn, Gefäße wie Arterien, Venen, Lymphsystem, Nervensystem)

Störungen des strukturellen, kraniosakralen Systems.

Allergene, dh. allergieauslösende Substanzen

Belastungen und Unverträglichkeiten von:

Schwermetallen, Nahrungsmittel, Nahrungsmittelzusatzstoffen, Medikamente, Impfstoffe, durchgemachte oder bestehende Infektionen viraler, bakterieller Art, Pilze, Parasiten

geopathische Belastungen

physikalische Belastungen

Mängel an orthomolekularen Substanzen wie

Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien, Aminosäuren, Hormonen

Psychosomatische und psychologische Belastungen

Traumata

Probleme im sozialen und familiären Umfeld

Entprechende homöopathische, spagyrische Mittel oder auch Bachblüten können zum Ausgleich eingesetzt werden.

Die therapeutischen Substanzen werden individuell bezüglich ihrer Einnahmezeit, Dauer und Menge getestet und sollten dementsprechend eingenommen werden.

Der menschliche Körper befindet sich in einem ständigen Austausch mit seiner Umgebung.

Er versucht sich ständig den Gegebenheiten anzupassen und entsprechend zu reagieren.Aus diesem Grund ist es sinnvoll eine eingeleitete Therapie nach 3-4 Monaten zu wiederholen.

Diese Art der Diagnostik und Therapie erhebt keinerlei Absolutheitheitsanspruch und schliesst schulmedizinische Diagnostik und Therapie in keiner Weise aus. Sie kann als ergänzende Möglichkeit oder bei schulmedizinischer Sackgasse als Hilfe genutzt werden.